Mein Gleichgewicht
ITFRDE
Hauptkategorie: Tagesstätten/Tagesbetreuung

Blindspot, Nationale Förderorganisation für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung

Cooltour - besser als Ferien

Anzahl der Menschen mit Behinderung

35

Kurzbeschrieb

Cooltour ist ein Inklusions-Projekt, welches gesellschaftliche Veränderung innovativ verfolgt. Über 80 Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung zwischen 10-19 Jahren aus der ganzen Deutschschweiz begegnen sich bei gemeinsamen, bedürfnisgerechten sportlichen und kulturelle Aktivitäten, erweitern ihre Sozialkompetenzen und bauen Vorurteile ab.

Ausgangslage

Können sich Menschen in ihrer Kindheit oder Jugend nicht mit Ausgrenzung, Gleichstellung und Vielfalt auseinandersetzen, besteht bei Selbstbetroffenen die Gefahr, den Anschluss an die Gesellschaft im Freizeit- und Arbeitsbereich zu verlieren und bei Nichtbetroffenen, dass sie keine Kompetenzen im Umgang mit Diversität erlangen. Die fehlenden Erfahrungen und Begegnungen erschweren die Erreichung einer gleichgestellten Gesellschaft.
Cooltour ist ein praktisches Beispiel, dass Inklusion möglich ist. Wir nutzen sportliche Aktivitäten, partizipative Elemente und das Zusammenleben auf dem Zeltplatz, um unsere Ziele zu erreichen. Oft entdecken so die Teilnehmenden auch neue Sportarten, welche sie weiterhin in der Freizeit ausüben und können zu Hause Gelerntes, z.B. im Bereich Kochen/Ernährung, anwenden.

Projektschwerpunkte

Bewegung - partizipativ bestimmte Sport-Kurse (z.B. tanzen, fechten, skaten, Kampfsport) und sportliche Aktivitäten auf dem Zeltplatz (z.B. Pingpong, Fussball, Frisbee).
Ernährung - Kurs "cook&eat", welcher einer der beliebtesten ist. Wir kochen mit frischen, biologischen und regionalen Zutaten direkt auf dem Zeltplatz auf einem Holzofen; die Kids helfen in der Zubereitung mit. Das Essen wird somit erlebbar, div. Sensibilisierungs-Inputs zu gesundem und umweltfreundlichen Essen.
Entspannung - 2015 wurde z.B. aufgrund von Partizipation ein "Chill-Tag" eingeführt, der sehr gut ankommt; die Teilnehmenden können das Programm selbst bestimmen oder einfach nur ausruhen. Ein Hotpot steht den Kindern zur Verfügung. Ein Mal in der Woche gehen wir in der Aare baden.
Begegnung - die Kinder mit und ohne Behinderung begegnen sich in den 6-er Zelten, in den Kursen, gemeinsamen Essen. Ausserdem öffentlich zugängliche Fenster: Crêpes-Essen und Abschluss-Show, aktive Öffentlichkeitsarbeit.

Projektergebnisse

Neben der allgemeinen Evaluation, welche jedes Jahr mit Teilnehmenden, Volunteers, Kursleitenden, Eltern/Bezugspersonen und im Organisationskomitees durchgeführt wird (die Ergebnisse fliessen in die Weiterenwicklung des Projektes), wird aktuell ein System der Wirkungsmessung aufgebaut.
Folgende Prozesse wurden bei der Hauptzielgruppe nachweislich angestossen: Stärkung des Selbstbewusstseins, verbesserte Selbständigkeit und damit Selbstwirksamkeit, Förderung der Sozialkompetenz,Abbau von Hemmungen/Berührungsängste, usw.
Blindspot engagiert sich im Praxis-Theorie Transfer und teilt Erkenntnisse in verschiedenen Fachgremien, in Arbeitsgruppen, an Kongressen und Seminaren diverser Hochschulen. Die Erfahrungen fliessen zudem direkt in die Weiterentwicklung von Konzepten,Arbeitsintegrationsprozesse und den Austausch mit Partnerorganisationen ein. z.B. ist nun durch die Zusammenarbeit mit dem Sportamt Basel Stadt deren freiwilliger Schulsport auch für Kinder mit Behinderung zugänglich.

Eingereicht durch

Blindspot, Nationale Förderorganisation für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung
Bollwerk 39
3011 Bern
http://blindspot.ch/

Kontakt

Meret Reiser
meret.reiser@blindspot.ch

Das Foto zeigt ein Gruppenbild mit Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung im Inklusionsprojekt Cooltour, welches jedes Jahr auf dem Zeltplatz Eichholz in Bern stattfindet.
Die Kinder lachen aus vollem Herzen, einige halten Pingpong-Schläger in der Hand. Die hintere Reihe steht, die vordere Reihe sitzt auf Stühlen und teilweise auf den Beinen der anderen Kinder. Im Hintergrund sind Zelte und eine grüne Wiese sichtbar. Die Kinder tragen sommerliche Kleider, teilweise Hüte und Sonnenbrillen.
Das Inklusionsprojekt Cooltour: Spass und Wirkung!

Projektinformation

Laden Sie die Projektinformationen als PDF herunter.
PDF laden

Gerne unterstützen wir Sie in Ihrer Projektentwicklung. Nach der Eingabe Ihrer Kontaktdaten, rufen wir Sie an.

Unterstützung anfordern

Mitmachen können alle Organisationen mit Menschen mit Behinderung, die ihr gesundheitsförderndes Angebot präsentieren möchten. Anmeldeschluss: 30. November

 

Anmelden

 
 
 
 
 
 

MeinGleichgewicht
info@meingleichgewicht.ch

Projektleiter

Robert Sempach,
Telefon 044 277 25 23

Projektkoordinatorin

Daniela Specht-Fimian,
Telefon 076 319 96 96


Migros-Genossenschafts-Bund
Direktion Kultur und Soziales
Fachbereich Gesundheit
Josefstr. 214
Postfach
8031 Zürich